Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Verstanden. Mehr Infos

News von der Sommerfreizeit 2015

Montag, 07.09.2015 - Wir sagen winke winke

Heute lag nun endgültig und unumgänglich der allerletzte ganze Tag der SFZ vor uns.
Passend dazu durften sich die Teilnehmer vormittags aussuchen, worauf sie Lust hatten. Bei einem Geocach im Wald, Baseball auf dem Fußballfeld am Hang oder einer letzten Runde ‚Black Stories’ konnten Teilnehmer und Betreuer ihren eigenen Lieblingsbeschäftigungen nachgehen.
Nachmittags folgten zwei weitere Runden des Waldgeländespiels ‚Capture the flag’.
Zum krönenden Abschluss vollendeten wir diesen Tag mit unserem Kapffestival, ein jahrmarktähnliches Spektakel, mit Fotobox, Singstar, Dart, Luftballontieren und vielem mehr.

Jetzt wollen wir uns noch herzlich bei Christiane Leufen, Christine Itzrodt und Margit Härdter für das Aufhängen unserer täglichen  Berichten bedanken. Einen Dank auch an alle anderen Helfer.

Voraussichtliche Ankunft  ist am Dienstag gegen 11:30 in Schwaikheim.

Wir sagen tschüss und bis nächstes Jahr.




Sonntag, 06.09.2015 - Ein Tag voller Bewegung

Heute lag ein Tag voller Geländespiele vor uns, der allerdings erst einmal damit startete, Haus und Gelände gründlich von Material und Müll der letzten Tage zu befreien.
Nach dem Mittagessen ging es dann los mit ‚Capture the flag’, einem Geländespiel direkt im bewaldeten Gebiet um unser Freizeitheim herum.
Abends ging es dann im selben Gebiet weiter mit einem Mafia-Nachtgeländespiel, bei dem die Teams mit bunten Knicklichtern ausgestattet wurden und sich gegenseitig besiegen müssen, ohne von den Teamer-Polizisten überlistet zu werden.

Jetzt gehen wir ein vorletztes Mal am Kapf ins Bett und wünschen eine gute Nacht.
Zudem freuen wir uns auf einen schönen, letzten Tag der diesjährigen Sommerfreizeit...




Samstag, 05.09.2015 - Minions, Olaf und Alice im Wunderland

Diesen Filmfiguren und noch vielen mehr begegneten die Kinder der Sommerfreizeit an unserem Hollywoodtag. Darin galt es 7 Stationen rund um das Thema Film, Musik und Theater zu durchlaufen. Vom Schlossbau der Eiskönigin über den Dreh eines Werbespots, ein Fotoshooting und eine Schminkchallenge war für jeden Geschmack etwas dabei.

Am Abend stand der diesjährige spirituelle Impuls auf dem Programm. Dabei stand der Text von der Band Revolverhelden„ Ich lass für dich das Licht an, obwoh’ls mir zu hell ist“ im Vordergrund. Zu den Klängen dieses Lieds haben wir  die Themen Freundschaft, Freizeit und Zusammenhalt beleuchtet welche von der Pastoralreferentin Maria Lerke danach vertieft wurden. Bei Lagerfeuer und Kerzenschein haben wir den Abend mit dem Sommerfreizeitlied ausklingen lassen. Alles in Allem war es ein lustiger, bunter, emotionaler und spiritueller Tag, den manch Einer von uns so schnell nicht vergessen wird.




Freitag, 04.09.2015 - Nagelbrett und Terminatorstab

„Einer für alle, alle für einen“ war das Motto des erlebnispädagogischen Tags am Kapf. Nicht der Punktgewinn, sondern das gemeinsame Erreichen der verschiedenen Aufgaben stand im Vordergrund. Es gab Aufgaben wie zum Beispiel das Stapeln von Nägeln, der Wanderer, Werfer und Balljunge oder auf wankendem Boden. Gegen 17 Uhr wanderten wir nach Egenhausen um dort nach einem Picknick das Spiel Plutoniumschmuggel mit vielen Knicklichtern im Wald zu spielen. Bei Fackelschein und Lagerfeuerliedern ging es mit einer Nachtwanderung zurück.

 



Donnerstag, 03.09.2015 - Geschniegelt und Gestriegelt

Heute standen das „Panoramabad“ mit Tunkspaß und ausgelassenen Wasserschlachten und eine anschließende Freizeitpause in Freudenstadt auf dem Programm. Perfekte Gelegenheit um den Süßigkeitenhaushalt aufzustocken.
Abends hieß es dann endlich: „Schick machen!“. An sieben verschiedenen Spieltischen, mit 10 Maiskörnern Startkapital und allen schicken Sonnenbrillen die aufzutreiben waren, startete um kurz vor 9 der diesjährige Casinoabend.
Vorerst ist es still im Haus, aber der Drang nach Nachtaktionen unserer Teilnehmer wird noch einige Überraschungen bringen.

 



Mittwoch, 02.09.2015 - Der Schuh des Manitu

Der Vormittag stand heute unter dem Motto Workshoptag. Rund um das Haus konnte man seiner Kreativität beim T-Shirts und Kissenbezüge Gestalten, Affenfäuste Knoten, Spiegel Bekleben sowie beim Bau von einem Gartenspiel und Flaschenraketen freien Lauf lassen.

Nach einer Wanderung in den Wald, stellte das Indianerspiel das  Highlight des Nachmittages dar. Das Motto „Indianer“ wurde mit dem Film „Der Schuh des Manitu“ beim traditionellen Filmabend nochmals aufgegriffen und hatte so manchen Lacher auf seiner Seite.




VIDEO von der Wasserrutsche online!!!

Exklusiv für neugierige Besucher auf jukks.de und Facebook.com/sfzjukks haben wir auf die schnelle ein Video vom Wasser - Matsch - Schlonze - Tag hochgeladen.

Bei strahlend blauen Himmel und warmen Wetter haben wir uns auf unserer 123,50m langen Seifenrutsche vergnügt. Da bleibt kein Teilnehmer und kein Teamer trocken ...!

Wir wünschen viel Spaß beim anschauen.

Es grüßen die Teamer vom Kapf.




Dienstag, 01.09.2015 - Von Robin Hood, über eine Dominoschlacht bis hin zum fürchterlichen Grottenolm

Heute Vormittag war es die Aufgabe der Teilnehmer Robin Hood zu helfen herauszufinden, ob seine Freundin Lady Marianne auf ihrer Flucht vor Feinden noch am Leben ist.
Des Rätsels Lösung führte die Gewinnergruppe zu tollen Preisen aus unserer Preiskiste.
Mittags zauberten alle gemeinsam aus 14 243 kunterbunten Dominosteinen einen Parkour zu acht unterschiedlichen Themenfeldern, wie zum Beispiel Brücken, Kreise, Sport und Leitern.
Zum krönenden Abschluss spielten wir das von Kindern und Betreuern heiß ersehnte Nachtspiel ‚Grottenolm’.

Für heute verabschieden wir uns und lassen morgen wieder von uns hören.




Montag, 31.08.2015 – „Baden, rutschen, Wasserschlacht – hier wird man auch mal nass gemacht“

Wie es auch schon in unserem Sommerfreizeit-Lied heißt, ist die Sfz ohne Wassertag mit Wasserrutsche undenkbar.
Daher nützten wir heute den vielleicht letzten heißen Tag für unseren Wasser-, Matsch- und Schlonzetag.
Vormittags starteten die Kinder in fünf Gruppen bei einem schlammig-schleimigen Stationenlauf rund um das Freizeitheim durch.
Im Anschluss eines Mittagessens auf die Hand war es dann endlich so weit... Gemeinsam wurde die 123,5 Meter lange supercoole Wasserrutsche aufgebaut und dann ausgiebig berutscht.
Die verdiente Erholung nach dem heutigen Tag bildete der Wellnessabend mit Hand-. Rückenmassagen, Gesichtsmasken und Wikingerschach für die etwas Fitteren.




Sonntag, 30.08.2015 - Ein quietschendes Huhn bei den olympischen Spielen

Morgens, 7.30 Uhr am Kapf: „ quietsch, quietsch, quietsch“. Was war passiert? Dies war der morgendliche Weckruf für den alternativen Sporttag. Mit Sonnencreme, Sonnenhut und Wasserflaschen bewaffnet ging es an einen Stationenlauf mit Limbo, Mattenrutschen, Juggern, einer besonderen Variante Basketball und dem „Mützenspiel“.
Bei der freien Sportwahl am Nachmittag konnte sich jeder nach Belieben in einer Sportart, wie Baseball oder Latschenhockey austoben. Für eine erneute Abkühlung sorgten Poolkanonen, Wassereimer, eine Dusche aus dem Basketballkorb sowie ganz viele Schwämme. Unseren heutigen Tag beendeten wir mit einem großen Versteckspiel auf dem Gelände und vielen lustigen Liedern rund um das Lagerfeuer.

 



Samstag, 29.08.2015 - Gärtner Jan und seine 49 Pflänzchen

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein begrüßten uns nach einer 1 ½-stündigen Fahrt auf dem Kapf.

Nach dem Bezug der Zimmer und einem leckeren Mittagessen ging die Freizeit mit Spielen wie Flamingofange, dem Namenspiel “Finden und gefunden werden” und Luftballonvolleyball so richtig los.
Spiel und Spaß gipfelten schließlich in einer dringend benötigten, großen Wasserschlacht mit Wasserbomben.
Dem Vorwand die 49 frischen “Pflänzchen” dringend einmal gießen zu müssen, nahm sich Gärtner Jan natürlich gerne an. Nicht umsonst haben wir etliche Meter Wasserschlauch eingepackt und so waren schnell alle „Pflänzchen“ ausreichend gewässert.

Nachdem alle nassen Kleider aufgehängt waren, ließen wir den ersten Tag mit einer breiten Auswahl an Spiel- und Sportaktivitäten ausklingen.

 



Donnerstag, 27.08.2015

Was passiert wenn sich zehn Betreuer in Kellern mit tausenden von überaus nützlichen Dingen ans Werk machen?
Richtig – es war wieder einmal so weit, das große Materialpacken für die Sommerfreizeit 2015 stand an!

Unter anderem wanderten Plastikhühner, Gummimasken altbekannter Kinderhelden, Spritzpistolen, unzählige Schuhkartons, lange Folien für unsere Wasserrutsche und vieles mehr in den Kirchenbus mitsamt Anhänger.
Vollbeladen steht er nun da und wartet nur darauf am Samstag endlich mit 61 frischen neuen und auch altbekannten Gesichtern seine Reise an den Kapf nach Egenhausen anzutreten.

Genauso gespannt freut sich das Team auf die kommenden 11 Tage.
Ab Sonntag, 30. August, werden wir jeden Tag einen Bericht über die Ereignisse des Vortags in Bittenfeld und Schwaikheim am katholischen Gemeindezentrum, sowie beim EDEKA in Schwaikheim aufhängen, damit auch alle mitfiebern können und sehen, wie viel Spaß wir haben.
Diese Berichte sind auch auf dieser Seite und auf unserer Facebook-Seite  „JUKKS Sommerfreizeit“ zu finden.